Wissen oder nicht wissen, das ist hier die Frage

Wissen oder nicht wissen, das ist hier die Frage

Wir leben in einer zunehmend globalisierten Gesellschaft. Schauen Sie sich doch einmal um. Die Dinge, die Sie sehen, haben sicherlich mehr Flugmeilen hinter sich und mehr Orte auf der Welt gesehen als Sie.

Dass die Unternehmen ihre Produktion auslagern, ist mittlerweile gang und gäbe und wird von den Verbrauchern fast schon erwartet. Was aber halten Sie von einer Welt, in der Sie genau wissen, wer den von Ihnen gekauften Artikel hergestellt hat und wo er herkommt? ATG glaubt an eine solche Welt, daher schwimmen wir lieber gegen den Strom anstatt uns vom Outsourcing-Strom mitreißen zu lassen.

In einer Industrie, die von Auslagerung geprägt ist, war und ist ATG® ein traditioneller Hersteller, der die allerneuesten Technologien für die Produktion erstklassiger Handschuhe einsetzt. Wir kümmern uns selbst um alles und lagern nichts aus.

Null Outsourcing 

Es hat viele Vorteile, dass wir unsere Handschuhe selbst produzieren. In diesem Artikel beschäftigen wir uns im Wesentlichen mit einem: Kontrolle.

Kontrolle. Kontrolle von was genau?

  • Kontrolle von Forschung & Entwicklung
  • Kontrolle, wenn ein Produkt von der Forschung & Entwicklung in die Produktion geht
  • Kontrolle über das geistige Eigentum
  • Kontrolle der Qualität
  • Kontrolle der Einhaltung der Gesetze
  • Kontrolle darüber, wie die Menschen behandelt werden, die unsere Produkte herstellen

 

Die Liste lässt sich beliebig fortsetzen, aber es geht immer wieder um eines: Kontrolle. In einer Welt, in der fast überall ausgelagert wird, hören wir immer häufiger, dass die Menschen mit dem Hersteller direkt zu tun haben möchten und nicht mit einer Marke, die es bei vielen verschiedenen Anbietern gibt und bei der die Herstellung ganz offensichtlich ausgelagert wurde. Wo fangen wir an?

Bei der Forschung & Entwicklung

Bei uns ist die Sache ganz einfach: Wir haben unsere Forschung & Entwicklung an unserem Produktionsstandort angesiedelt, um sicherzustellen, dass die von F&E entwickelten Ideen und die Technologie, die unseren Handschuhen zugrunde liegen, auf dem Weg in die Produktion nicht verloren gehen. Dieser einfache Ansatz fördert auch die Zusammenarbeit zwischen unseren Produktions- und Entwicklungsteams und ermöglicht einen schnelleren Austausch von Know-how – was die Forschung effizient macht und den Entwicklungszyklus für neue Produkte bzw. Produktverbesserung erheblich verkürzt.

Handschuhe herstellen ist wie puzzeln. Es gibt so viele Puzzleteile, die aneinandergelegt werden müssen, damit das Puzzle irgendwann ein Bild ergibt. Mit der Herstellung von Handschuhen ist es nicht anders.

John Taylor, Geschäftsführer ATG

Das Streben nach Wissen 

und Know-how findet nicht nur bei ATG statt, vielmehr arbeiten wir aktiv mit führenden Universitäten, spezialisierten Industriezweigen und Branchenexperten zusammen. Das ist einer der Gründe, warum ATG führend ist bei neuesten Entwicklungen und wissenschaftlichen Durchbrüchen in der Branche. Wir konzipieren und entwickeln Handschuhe, die perfekt auf die aktuellen und künftigen Bedürfnisse der Benutzer abgestimmt sind. Bei uns bekommen sie nicht einfach bloß einen Handschuh, sondern ein ganz neues Handschuherlebnis. Wir können jedem Benutzer optimale Sicherheit, höchsten Komfort und Unbedenklichkeit versprechen.

Besser als vom Gesetz verlangt

ATG® legt größten Wert auf die Unbedenklichkeit seiner Handschuhe. Das ist wichtig für die Umwelt, für die Mitarbeiter, die unsere Handschuhe herstellen, und natürlich für diejenigen, die unsere Handschuhe tragen. Die Gesetze werden immer strenger und technischer, daher sind wir überzeugt, dass wir deren Einhaltung am besten dadurch gewährleisten können, indem wir unsere Produkte selbst herstellen. Die REACH-Verordnung, die im Juni 2007 in Kraft getreten ist, ist das beste Beispiel dafür. Mit insgesamt 849 Seiten ist das die umfassendste und komplexeste Chemikalienverordnung, die es je gab. Da alle Rechte an der Technologie, die unseren Handschuhen zugrunde liegt, bei uns liegen, erhielten wir durch eine Partnerschaft mit der Skin Health Alliance (SHA) eine dermatologische Zertifizierung. Professionelle Handschuhnutzer haben somit die Gewissheit, dass alle unsere Handschuhe dermatologisch unbedenklich sind, weil die Wissenschaft und die Forschung hinter unseren Handschuhen belegbar sind – ein echtes Novum in der Arbeitsschutzbranche.

Qualität

Qualität ist nicht etwas, das wir nur am Ende des Förderbands kontrollieren. Vielmehr ist Qualität von Beginn bis Ende des Prozesses in unseren Werken integriert. Die Qualität wird von Qualitätsteams und Qualitätsvorbildern kontrolliert, die tagtäglich die Produktion überwachen und gegebenenfalls Korrekturmaßnahmen ergreifen.

Dank dieses Ansatzes steckt Qualität in jeder Faser unseres Unternehmens. Formal schlägt sich dies in unserer ISO 9001-Zertifizierung nieder, die wir – wie viele Unternehmen – als Maßstab nehmen, um verlässlich hochwertige Handschuhe herzustellen. Zusammen mit ISO 14001 können wir unsere Fertigungsprozesse noch effizienter gestalten, die Abfallmenge reduzieren und die Umwelt an unseren Standorten schonen.

Gemeinsam und miteinander 

Es liegt in der gemeinsamen Verantwortung der vielen Teams entlang der Lieferkette, nahtlos zu konzipieren, zu entwickeln, zu produzieren, zu vertreiben, zu sensibilisieren und zu unterstützen. In einer Industrie, die von Auslagerung geprägt ist, war und ist ATG® ein traditioneller Hersteller, der die allerneuesten Technologien für die Produktion erstklassiger Handschuhe einsetzt. Wir kümmern uns selbst um alles und lagern nichts aus.